Unser Unternehmen

KST Kugel-Strahltechnik investiert in Hallenneubau und Anlage

„Werden größer und leistungsfähiger“ – Lohnstrahler bearbeitet künftig auch Großformate

KST Kugel-Strahltechnik investiert

in Hallenneubau und Anlage

„Werden größer und leistungsfähiger“ – Lohnstrahler bearbeitet künftig auch Großformate

HAGEN – Mai 2015. Halle in Halle – Alt in Neu. Nach diesem Prinzip expandiert KST Kugel-Strahltechnik in Hagen. Der bundesweit tätige Lohnstrahler erweitert seine Kapazitäten um weitere 800 Quadratmeter Hallenfläche. Um Arbeitsunterbrechungen zu vermeiden, ziehen Handwerker den Neubau um eine vorhandene Halle herum hoch. Im September folgt die Installation einer neuen Strahlanlage, die auch das Bearbeitungsspektrum des Oberflächenspezialisten erweitert: Künftig kann das Unternehmen auch Großformate strahlen.

 

Fließender Übergang, damit Arbeit lückenlos weiterläuft

Techniker montierten bereits im Neubau die Kranbahn mit zwei 5-Tonnen-Laufkranen. Der Betrieb läuft noch in den alten Mauern. „Unsere Kunden brauchen einen fließenden Übergang“, erklärt Heinemann. Vor und nach dem Abriss des alten Gebäudes unter dem Dach des neuen wird der Lohnstrahler drei Schichten fahren, um Aufträge möglichst lückenlos zu erfüllen.

 

Mehr Strahlmöglichkeiten ab September 2015

Für September ist die Installation der neuen Strahlanlage geplant. Damit erhöht das Unternehmen für Oberflächentechnik sein Leistungsspektrum deutlich. „Wir können wesentlich größere Teile bearbeiten. Bisher waren Klein- und Mittelformate machbar – künftig strahlen wir auch Großformate bis zu 1.500 mal 3.000 Millimeter. Z. B. Tafeln, Laserteile oder Stahlprodukte für den Maschinenbau.“

 

Neubau und Anlage: ressourcenschonend und mitarbeiterorientiert

Neubau und Maschine entsprechen jüngsten Sicherheitsstandards und erfüllen ressourcenschonende und mitarbeiterorientierte Kriterien. Dafür sorgen u. a. LED-Beleuchtungen und die Rauch- und Wärmeschutzanlage – sie hat u. a. Brandschutzvorkehrungen mit automatisch reagierenden Dachöffnungen. Die neue Strahlanlage ist mit energiesparenden IE3-Motoren ausgestattet. Ihre Schalldämmhauben garantieren einen Geräuschpegel unterhalb von 80 Dezibel (dB(A)). Hochleistungsimpulspatronenfilter erhöhen den Emissionsschutz, der Reststaubgehalt bleibt künftig unter 1 mg/Nm³.

 

Arbeitsplätze sichern und schaffen

Die Investitionen in Raum und Anlage sichern und schaffen Arbeitsplätze am Standort Hagen. „Wir werden größer und leistungsfähiger“, freut sich Geschäftsführer Marco Heinemann. Mit seinem Team betreut er vor allem Unternehmen aus der metallverarbeitenden Industrie, die Strahlarbeiten outsourcen, um eigene Produktionsprozesse zu optimieren.  Text 2.337  Z. inkl. Leerz.

 

 

Neubau Außenansicht - KST

BU Foto Nr. 39: KST Kugel-Strahltechnik erweitert seine Kapazitäten mit einem Neubau um weitere 800 Quadratmeter Hallenfläche

Halle in Halle

BU Foto Nr. 40: Halle in Halle: Noch steht das alte Gebäud in der neuen Halle, damit die Arbeit weiterlaufen kann. Der Abriss erfolgt erst, wenn der Neubau betriebsfähig ist

Fotos: KST – Abdruck honorarfrei – bitte nur mit Quellenangabe

KURZPROFIL
KST, Kugel-Strahltechnik GmbH, ist seit 30 Jahren Dienstleister auf dem Sektor der Strahltechnik. Standort ist Hagen. Der Lohnstrahler ist Outsourcing-Partner für unterschiedlichste Branchen, schwerpunktmäßig aus dem Bereich Automotive. Sein Slogan „Ein Grund zum Strahlen!“ steht für Erfahrung, Kompetenz, Qualität und Serviceorientierung.

Zurück

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weiterlesen …